NAME Integrationsfachdienst für psychisch kranke und seelisch behinderte Menschen (bei der Psychosozialen Hilfe Krefeld e.V.)
Art der Einrichtung Integrationsfachdienst im Auftrag des Integrationsamtes
Adresse Integrationsfachdienst
Königstraße 1
47798 Krefeld
Sprechzeiten  
Kontakte Herr Frank Hilperath
Herr Bernd Peylo
Telefon Tel: 02151-6597814, Frank Hilperath
Tel: 02151-6597811, Bernd Peylo
Mail-Adresse f.hilperath@ifd-kr.de
b.peylo@ifd-kr.de
Homepage www.ifd-krefeld-viersen.de
Kommentar Integrationsfachdienst für psychisch Kranke und Behinderte

Der IFD berät und betreut Menschen, die im Arbeitsleben oder unmittelbar vor einer Arbeitsaufnahme stehen und an einer psychischen Erkrankung leiden.
Der IFD berät und unterstützt auch Vertrauensleute für Schwerbehinderte, Betriebsräte sowie Arbeitgeber, Vorgesetzte und Kollegen.
Die Hilfe ist kostenlos, erfolgt nach den Richtlinien und in enger Zusammenarbeit mit der Hauptfürsorgestelle des Landschaftsverbandes Rheinland.
Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

Wie kann geholfen werden?
- durch Einzelgespräche und Beratungen
- durch gemeinsame Gespräche mit Arbeitgebern, betrieblichen Helfern, Behörden
- durch Kooperation mit den örtlichen Fürsorgestellen für Schwerbehinderte
Wann kann geholfen werden?
- wenn Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, mit Kollegen oder Vorgesetzten bestehen
- wenn die Kündigung des Arbeitsplatzes droht bzw. die Kündigung bereits ausgesprochen wurde
- wenn Schwierigkeiten im Umgang mit Behörden vorhanden sind
- wenn ein Klinikaufenthalt in einer psychiatrischen Klinik , bzw. längere Krankheit vorlag und die Arbeit wieder aufgenommen werden soll
- wenn häufige Fehlzeiten bestehen und dadurch Probleme entstehen
- wenn Unterstützung bei der Suche nach Trainings- und Beschäftigungsmöglichkeiten benötigt wird.

Drogen- und Alkoholabhängigen kann in diesem Rahmen nicht geholfen werden.

Zurück