NAME Ambulant Betreutes Wohnen ZUHAUSE für Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen (Träger: St. Augustinus-Behindertenhilfe)
Art der Einrichtung Ambulanter Betreuungsdienst für Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen und Abhängigkeitserkrankungen
Adresse Beratungsbüro im Netzwerk Luisenstraße
Luisenstraße 79, 47799 Krefeld
Sprechzeiten  
Kontakte Frau Fee Kerstein
Telefon Tel: .: (02151) 8231-7770
Fax: : (02151) 8231-7773
Mail-Adresse f.kerstein@ak-neuss.de
Homepage www.abh-krefeld.de
Kommentar Selbstständiges Wohnen in einer eigenen Wohnung ist der Wunsch vieler Menschen, auch zahlreicher Menschen mit Behinderung. Nachbar unter Nachbarn zu sein, Bürger unter Bürgern, selbstständiger Mieter oder Wohnungsbesitzer ist ein Ziel.

Das Angebot des Ambulant Betreuten Wohnens ZUHAUSE richtet sich an Menschen mit psychischen oder geistigen Behinderungen und/oder einer Abhängigkeitserkrankung.
Die Leistungen entsprechen dem Bedarf an Hilfe, der individuell ermittelt wird. Ziel dabei ist immer ein möglichst selbstständiges Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Angeboten werden außerdem Einzelberatungen im Hinblick auf die aktuelle Alltagssituation und Unterstützung in Krisensituationen sowie Hilfe bei der Haushaltsführung.
Die Büros befinden sich im Netzwerk Luisenstraße sowie vor dem Gelände der Klinik Königshof, im ehemaligen Pförtnerhaus, und im Haus Madeleine, im Krefelder Stadtteil Uerdingen.
Der Ambulante Betreuungsdienst ZUHAUSE, Ambulant Betreutes Wohnen, unterstützt die Klienten in ihrer eigenen Wohnung beim Erreichen ihrer persönlichen Lebensziele durch:
Unterstützung bei der Bewältigung des eigenen Haushaltes
Hilfe bei der Erhaltung und dem Aufbau von sozialen Kontakten
Entwicklung von Möglichkeiten der Beschäftigung und Freizeitgestaltung
Unterstützung in Notsituationen und schwierigen Lebensphasen
Erhalt und Stärkung der eigenen Fähigkeiten
Spezielle Hilfen, zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt
Unterstützung bei Behördengängen und Korrespondenz
Hilfe bei dem Übergang vom stationären Wohnen zur eigenen Wohnung
ein Nottelefon für Klienten

Zurück