NAME Krefeld-Pass
Art der Einrichtung  
Adresse Von-der-Leyen-Platz 1
47798 Krefeld
Sprechzeiten  
Kontakte Hr. Orl
Telefon Tel: 0 21 51 / 86 29 10
Mail-Adresse fb50@krefeld.de
Homepage www.krefeld.de
Kommentar Der Krefeld-Pass berechtigt Sie und Ihre mit Ihnen in Haushaltsgemeinschaft lebenden Angehörigen, die kulturellen und sportlichen Einrichtungen der Stadt Krefeld mit einer 50%igen Ermäßigung zu besuchen. Für Besuche des Stadttheaters ist das jeweilige Mindestentgelt für ermäßigte Karten zu entrichten.

Den Krefeld-Pass können folgende Personen erhalten: Empfänger von Arbeitslosengeld II / Sozialgeld nach dem SGB II, Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung und Wohngeld, Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Bewohner von Krefelder Heimen, die Sozialhilfe nach dem SGB XII beziehen, jugendliche Arbeitslose bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres sowie Kinder und Jugendliche in Krefelder Heimen, soweit sie Hilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz erhalten.

Anträge können Sie in jedem Bürgerbüro stellen.

Bitte bringen Sie die folgenden Unterlagen mit:
Personalausweis oder Reisepass und
Bescheid über Arbeitslosengeld II / Sozialgeld, Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, über Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder Wohngeld. Jugendliche Arbeitslose: Bewilligungsbescheid oder eine entsprechende Bescheinigung der Agentur für Arbeit, dass sie dort als arbeitsuchend gemeldet sind.

Der Krefeld-Pass wird jeweils für ein Jahr ausgestellt; er kann einmal verlängert werden. Die Ausgabe ist gebührenfrei.

Zurück